Zwei weitere Laktationen?
Topro Animal Health Wissens- und Trainingspartner It's about details

Zwei weitere Laktationen?

Die Milchvieh-Branche kann einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit, Profitabilität und gesellschaftlicher Akzeptanz gehen, indem sie die Nutzungsdauer der Kühe verlängert. Der finanzielle Nutzen kann sich auf mehrere Zehntausend Euro pro Jahr belaufen!

Zur Zeit erreicht eine durchschnittliche Kuh gerade mal drei Laktationen. Wem es gelingt die Kühe länger zu halten, der kann Aufzuchtkosten reduzieren und mehr Milch innerhalb der derzeitigen Phosphor-Begrenzungen produzieren.

Hieraus resultieren folgende Vorteile:

  • Die Aufzuchtkosten pro Liter Milch sinken um 2,5 Cent, wenn eine Milchkuh fünf anstatt drei Laktationen durchläuft
  • Weniger Jungvieh wird für die Remontierung benötigt
  • Höhere Milchleistung innerhalb der P-Grenzwerte ist möglich

Der gesamte finanzielle Nutzen für einen Betrieb mit 100 Milchkühen kann sich auf ca. 25,000 – 37,000 Euro pro Jahr belaufen, wenn fünf anstelle von drei Laktationen durchlaufen werden.

Senkung der Aufzuchtkosten pro Liter Milch um 2,5 Cent, wenn eine Kuh fünf anstatt drei Laktationen durchläuft.

In die Aufzucht von Färsen zu investieren zahlt sich durch ein jüngeres Erstkalbealter und höhere Milchleistung aus. Die sogenannte metabolische Programmierung beinhaltet, dass eine optimierte Fütterungsstrategie vor dem Absetzen sich positiv auf den Stoffwechsel des Kalbes auswirkt. Das Tier ist gesünder und steigert seine Futtereffizienz. Dies resultiert in einer höheren Lebensleistung. Optimales Wachstum ohne Durchfallvorkommen zu erreichen ist der Schlüssel für die Jungtieraufzucht. Topro Produkte wie DiarFix und Colostrum Mix sind entwickelt worden um die Kälber gesund zu halten.

Nur gesunde Kühe leben länger und sind produktiver. Dies setzt voraus, dass der Färsennachzucht besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird.  Ein guter Start ist entscheidend. Optimales Aufzuchtmanagement ermöglicht ein sehr junges Erstkalbealter (ungefähr im 23. Lebensmonat).

Um einen problemlosen Laktationsstart zu unterstützen, ist das Management in der Transitphase entscheidend. Milchfieber, Ketose, Euter-und Klauengesundheit stehen hier im Mittelpunkt. Vorbeugen ist besser als Behandeln. Um eine hohe Milchleistung während der gesamten Laktation aufrecht zu erhalten, sollten Fruchtbarkeit, Mineralstoffversorgung, Klauenzustand und Eutergesundheit optimal sein. Eine Investition in all diese Aspekte (Abbildung 2) zahlt sich durch gesunde Kühe und zwei weitere Laktationen aus.

Relevante Aspekte für eine gesunde, produktive Milchviehherde  (▲= zunehmender Effekt  ▼= abnehmender Effekt)

Bio Enterprise in Vroomshoop bietet Lösungen für jede Lebensphase der Milchkühe. Die Produkte unter dem Markenamen Topro helfen dabei den Gesundheitsstatus und das Leistungsniveau der Tiere zu optimieren (Abbildung 3). Dies führt zu besseren ökonomischen Betriebsergebnissen und einer nachhaltigeren Milchproduktion.

 

Das BioHealth Programm von Bio Enterprise auf einen Blick