Einmal Durchfall ist 1 Woche kein Wachstum
Topro Animal Health It's about details

Tiergesundheit

Bei der Kälberaufzucht ist es natürlich wichtig, den Krankheitsdruck auf dem Betrieb so niedrig wie möglich zu halten, damit die Tiergesundheit so hoch wie möglich ist. Durchfall ist bei jungen Kälbern eine häufig auftretende Erkrankung. Studien haben gezeigt, dass ein Kalb mit Durchfall 17 Mal häufiger an Atemwegsproblemen leidet und das Risiko eines unfreiwilligen Abgangs einer Milchkuh bei der ersten Laktation 2,5 Mal so hoch ist (Antonis et al. 2017). Das hat für den Milchviehhalter beträchtliche finanzielle Folgen. Außerdem zeigen deutsche Untersuchungen, dass ein Durchfallausbruch zwischen € 75 und € 145 kostet (Lührmann 2009). Hier sind sämtliche Kosten für Medikamente, Elektrolytgetränke und Tierarztbesuche inbegriffen

 

Auch die dadurch verursachte Wachstumsverzögerung kostet Geld. Geringeres Wachstum hat oft einen späteren  Besamungszeitpunkt, späteres Abkalben sowie geringere Milchproduktion zur Folge. Studien zeigen, dass ein einmaliger Durchfallausbruch bei einem Kalb bewirkt, dass es durchschnittlich 1 Woche lang nicht wächst. Die geschätzte künftige Ertragsminderung beträgt nochmals € 75 pro Kalb. Somit kostet ein Durchfallausbruch bei einem Jungtier durchschnittlich € 150

 

Durchfall kann unterschiedliche Ursachen haben. Insbesondere Bakterien, Viren und Parasiten können Verdauungsstörungen hervorrufen und haben enormen Einfluss auf die Tiergesundheit. Die folgende Abbildung zeigt die wichtigsten Verursacher und den Zeitraum, in dem die verschiedenen Durchfall-Typen meist auftreten (Rumivar studiemiddag kalveropfok 2017).

In fast allen Fällen verliert das Kalb viel Flüssigkeit, Körpersalze und Energie. Innerhalb eines Tages kann das Kalb fünf bis zehn Prozent des Körpergewichts in Form von Flüssigkeit verlieren (Kehoe und Heinrichs, 2005). Außerdem besteht ein hohes Risiko, dass das Kalb übersäuert – der pH-Wert des Blutes sinkt –, weil viele Pufferstoffe verloren gehen. Es kann auch zu einer Schädigung der Darmwand kommen, weil einige Durchfallerreger Giftstoffe produzieren. Das alles resultiert in einer Dehydrierung des Kalbes, in Gewichtsverlust und Wachstumsrückstand.

 

Vorbeugen ist besser als heilen

An einer schweren Diarrhoe kann ein Kalb sterben. Deshalb ist es außerordentlich wichtig, Durchfall bei Kälbern schnell und adäquat zu behandeln. Das heißt, dass das Kalb schnell mit  Flüssigkeit, Energie und Körpersalzen (Elektrolyten) versorgt werden muss. Außerdem muss die Diarrhoe gestoppt und die Darmwand nach Möglichkeit geschützt werden. Das erfolgt durch Fütterung von Produkten wie Pektin und Tannin. Natürlich ist es wichtig nachzuvollziehen, worin die Ursache des Durchfalls besteht, um der Krankheit so vorbeugen zu können.

 

Lösungen

topro ElectroVit

topro ElektroVit

topro DiarFix

topro DiarFix

topro Bica bolus

topro Bica Bolus

Eisenmangel

Ein bekanntes Problem: Eisenmangel bei Kälbern. Grund dafür ist, dass ein Kalb mit einem geringen Eisenvorrat geboren wird und Kuhmilch unzureichend Eisen enthält, um diesen Mangel zu beheben. Dieser kann  Blutarmut verursachen, weil Eisen eine wichtige Rolle bei der Bildung des Hämoglobin einnimmt. Hämoglobin ist ein Eiweiß, das Sauerstoff bindet und für dessen Transport sorgt. Bei einem Eisenmangel wird weniger Hämoglobin gebildet, wodurch zu wenig Sauerstoff durch den Körper transportiert wird. Als Folge sind die Kälber weniger vital, fressen und wachsen schlechter und haben ein glanzloses Fell.

Oplossingen

topro Iron bolus

topro Iron bolus